Bramfelder Winterlauf am 22.01.2017

Wir waren wieder dabei, ist ja auch eine schöne Veranstaltung.

Heute sollte der Crazy Chrischan die 10 Kilometer auf Tempo laufen, dabei war noch der Turbo Thore und ein „Gastläufer“ Christian, der mit uns laufen wollte.
An der Laufstrecke unterstützten uns die Support Susi, Tempo Tanja und Merle die uns kräftig anfeuerten.

Der Startschuss viel und los ging es auf die Strecke, zuerst mussten wir zick zack laufen, bis sich das Läuferfeld etwas auseinander zog und man sein Tempo gleichmäßig halten konnte. Chrischan zog gleich das Tempo an und holte alles aus sich raus, Thore und Christian liefen zusammen.

Unser „Gastläufer“ Christian hatte für sich als Ziel gesetzt, die 10 Kilometer unter einer Stunde ins Ziel zu schaffen, Thore half ihm dabei und zog ihm im Windschatten mit und motivierte ihn auf der Strecke immer wieder.

Die ersten 5 Kilometer waren rum, es lief ganz gut für Chrischan, er fühlte sich fit, konnte eine gute Geschwindigkeit aufnehmen und auch halten. Er wusste vom vorigen Lauf bei dem Bramfelder Winterlauf, dass er 5 Kilometer schnell laufen kann, aber wie geht es auf den nächsten 5 Kilometern weiter?

Thore und Christian hatten auch eine gutes Tempo und wenn sie dieses so halten konnten, dann schafften die beiden das angestrebte Ziel von Christian locker.

Auf den zweiten 5 Kilometern wurde es etwas anstrengender für Chrischan, aber er konnte seine Geschwindigkeit bis in Ziel halten, die vielen Trainingskilometer im Vorfeld haben sich bezahlt gemacht, Chrischan war zwar fertig im Ziel, aber sehr glücklich über seine Zielzeit 43:55 Min.

Etwas später kamen Thore und Christian ins Ziel, Christian erschöpft und über glücklich, denn Thore zog Christian zu seiner unerwarteten Zielzeit von 53:55 Min.